Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Weitere Lockerung für SchulenUnterricht im Klassenzimmer – aber mit fünf A-4 Seiten voll strenger Vorgaben

Viele Gymnasiallehrer werden bis zu den Sommenferien ihre Lektionen weiterhin vor einer Webcam anstatt einem vollen Klassenzimmer abhalten.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Viele Kantone, viele Lösungen

Die Lösungen, die mindestens bis zu den Sommerferien gelten, werden über die ganze Schweiz hinweg sehr unterschiedlich sein.

Fünf A4-Blätter voll mit Vorschriften

Auch die Hörsäle vieler Hochschulen werden sich noch nicht sofort wieder füllen: Der Dozent und Rechtsanwalt Dominik Gasser während seiner Online-Vorlesung an der Universität Luzern.
21 Kommentare
Sortieren nach:
    P. Schloss

    Dass grosse Schulen, die Jugendliche und junge Erwachsene besuchen anders beurteilt werden als Volksschulen kann ich nachvollziehen.

    Diese Schulen haben in der Regel ein grösseres Einzugsgebiet, viele SchülerInnen reisen mit ÖV an.

    Daher finde ich es richtig, wenn umsichtig entschieden wird und Schutzmassnahmen eingehalten werden.

    Bei der Stufe Untergymnasium könnte man es nun aber so lösen wie bei den Sekundarschulen.

    Wären nur diese SchülerInnen an den Gymis, sollte es auch in den Mensas und dem Schulgebäude möglich sein, Abstand zu halten. Falls wieder alle zur Schule können, dann wären Halbklassen denkbar.