Zum Hauptinhalt springen

Fall Walde: Vater ausser Lebensgefahr

Im Januar hatte ein 45-Jähriger seinen Vater und dessen Lebenspartnerin angegriffen. Die Frau wurde dabei getötet, der 84-Jährige ist inzwischen ausser Lebensgefahr.

Die Bluttat erschütterte im Januar Walde in der Gemeinde Eschenbach.
Die Bluttat erschütterte im Januar Walde in der Gemeinde Eschenbach.
Archiv Pascal Jäggi

Mit einem Vorschlaghammer hatte der 45-Jährige seinen Vater und dessen Lebenspartnerin angegriffen. Zudem schoss der Täter auf den Pächter des Hofes.

Der 84-jährige Vater erlitt schwerste Schädel- und Hirnverletzungen und schwebte lange Zeit in Lebensgefahr. Wie Staatsanwalt Kaspar Good gegenüber der «Zürichsee-Zeitung» auf Anfrage sagte, gehe es dem Rentner inzwischen den Umständen entsprechend besser. Er sei aus­ser Lebensgefahr und befinde sich momentan in der Rehabilitation.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.