Kolumne

112 Kalorien Winterthur

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Viel wurde geschnödet über die gelb-silbernen Verleihvelos von O-Bike. Was allerdings noch niemand gesagt hat: Wer tatsächlich eins benutzt, geniesst derzeit eine Aufmerksamkeit, die in keinem Verhältnis zum Mietpreis steht.

Der Stadtverbesserer entsperrte am Neumarkt ein Velo und pedalte probeweise eine Runde um die Altstadt. Dabei ist ihm unter anderem ein Feuerwehrauto mit Blaulicht begegnet und ein nackter Mann, der nur mit einem blauen Bademantel bekleidet Velo fuhr. Beide erregten weniger Aufmerksamkeit als er selbst.

Wer ist der Mann, der diese komischen Velos benutzt? Ein Hipster? Ein verirrter Tourist? Ein harmloser Spinner?


In den Blicken der Passanten sah man die Frage: Wer ist der Mann, der diese komischen Velos benutzt? Ein Hipster? Ein verirrter Tourist? Ein harmloser Spinner?

Der mysteriöse Fremde hatte derweil Mühe, Haltung zu bewahren, weil der Sattel des China-Einheitsvelos so tief sitzt. Als ausgewachsener Mitteleuropäer kommt man auf einem O-Bike etwa gleich ergonomisch und elegant voran wie auf einem Davoser Schlitten im Flachland.

Auf der Schneckenfahrt vom Spital her Richtung Neuwiesen gab es einiges zu entdecken, was sich in den letzten Jahren verändert hat. Der kleine Kiosk, der früher auch Busbillette verkaufte, ist verschwunden, an seiner Stelle steht ein windschiefer Brunnen. Eine Weinhandlung und eine Videothek wurden beide abgelöst durch aufwendig dekorierte Coiffeursalons. Vor einem viel billigeren Salon stelle ich das Velo ab.

Der junge Inhaber wird gerade von seinem tätowierten Kumpel abgelöst. Beide fluchen über die Baustelle vor der Tür. «Stehst du auch in der blauen Zone, Bruder?» Wären sie O-Bike gefahren, denkt der Stadtverbesserer, da ist die ganze Stadt dein Parkplatz. 1.50 Franken hat die Spazierfahrt gekostet und hat, laut Handy-App, ausserdem 112 Kalorien verbrannt. (Der Landbote)

Erstellt: 27.09.2017, 18:49 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.