Zum Hauptinhalt springen

Die Klosterinsel Rheinau ist eine der 33 schönsten Inseln

Klosterinsel Rheinau: Auch der Heimatschutz findet sie schön.
Klosterinsel Rheinau: Auch der Heimatschutz findet sie schön.
mad

Berge, Seen, Schokolade und Uhren: Denkt ein Tourist an die Schweiz, kommen ihm bestimmt diese vier Dinge in den Sinn – Inseln gehören gewiss nicht dazu. Obschon die Schweiz selber immer wieder als Insel bezeichnet wurde und wird.

Dass es Schweizer Inseln gibt, das zeigt ein neues Büchlein des Schweizer Heimatschutzes. In «Die schönsten Inseln der Schweiz» werden 33 Eilande mit Text und Bild kurz vorgestellt, auf Deutsch und Französisch. Unter den 14 Flussinseln ist auch die Klosterinsel Rheinau. Bemerkenswerterweise ist diese Insel mit «Musik-Insel» überschrieben. Denn die von Christoph Blocher 2014 ins Leben gerufene und finanzierte Musikinsel Rheinau ist zwar die wichtigste, aber nicht die einzige Neunutzung der Insel. Bis ins Jahr 2000 war auf der Klosterinsel die kantonale psychiatrische Klinik untergebracht.

Allseits von Wasser umgeben – das ist die gängige Definition einer Insel. In der Schweiz liegen die Inseln entweder in stehenden oder fliessenden Gewässern. Laut dem Büchlein gibt es in der Schweiz insgesamt 1143 Inseln in Seen und 733 in Flüssen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch