Aufgefallen

Winti, «Zentrum der Welt»

Ein indisches Magazin empfiehlt Winterthur wärmstens.

Ein indisches Magazin empfiehlt Winterthur wärmstens. Bild: zvg

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wussten Sie, dass Winterthur ein verstecktes Juwel ist? Ein Schweizer Geheimnis? Jetzt weiss es zumindest Indien. Im neusten Flugmagazin der indischen Airline Jet Wings ist unserer Stadt ein stattlicher und sehr wohlwollender Artikel gewidmet.

Er hätte nicht geglaubt, dass es in der Schweiz noch etwas zu entdecken gibt, schreibt Redaktor Charukesi Ramadurai in der Ausgabe auf Englisch ­– schliesslich habe Bollywood doch jeden Berggipfel und jedes Seeli gezeigt. Was der Autor in Winterthur «entdeckt» und besucht hat, erstaunt den Einheimischen dann wenig: Technorama und Fotomuseum, das transformierte Sulzer-Areal («hip neighbourhood»), studentisches Leben. Die Altstadt sei «much like other charming European cities». Immerhin. Zwar sind deren Brunnen keineswegs «mittelalterlich» wie beschrieben, doch wen kümmert das schon. Am Ende des Tages, als er hinten im Neuwiesenquartier im Stricker’s sitzt, will der Autor das Gefühl haben, Winterthur sei «das Zentrum der Welt».

Bei so viel Lob: Hat das House of Winterthur da ganze Arbeit ­geleistet und den Namen Winterthurs bis ins ferne Asien hinausgetragen? Das nicht. Sprecherin Karin Landolt gesteht ein, dass man vom Artikel keine Kenntnis hatte. Umso erfreuter sei man über die unerwartete Werbung ­– Nachahmung erwünscht. (gu)

Erstellt: 31.08.2017, 08:54 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare