Kolumne

Wer wirft den ersten Kopfsalat?

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Sommerloch hat Winterthur verschluckt, die Stadt döst im Dämmerzustand vor sich hin. Ein paar Zuhausegebliebene schlurfen Glace ­schlürfend die Marktgasse entlang. Fällt eine Kugel aufs Pflaster, drehen sich schon alle um.

Manch einer geniesst diese Winti-Siesta. Endlich halligallifreie Zeit in der Altstadt, nur das metallige Hämmern vom Baugerüst hallt durch die Gassen. Erst nach drei Wochen klingelt der Wecker: Musikfestwochen.

Nutzt die ­Gelegenheit. Die Stadt gehört euch.

Der Stadtverbesserer weiss nicht so recht. Er gähnt, dass ihm die Tränen in die Augen schiessen. Könnte man das Winti-Schlummerland nicht wenigstens ein bisschen anstupsen? An alle verhinderten Künstler, Lichtscheuen und Tiefstapler: Nutzt die ­Gelegenheit. Die Stadt gehört euch. Es ist Zeit für die Generalprobe vor wenig Publikum.

Da wäre die Stadtpolizei, die ihre Lücken im Führungsstab nun wieder gefüllt hat. Und das neue Polizeigebäude, es kommt auch. Höchste Zeit, dies mit einer Wir-sind-wieder-wer-Parade zu feiern, mit Salutschüssen durch die Stadthausstrasse. Anführen soll den Tross der neue stellvertretende Kommandant mit Kultpotenzial. Seine Ähnlichkeit mit dem Superagenten aus der Komödie «Die nackte Kanone» ist so frappant, dass sich auch der Stadtverbesserer für ein Selfie einreihen würde.

Da wären all diejenigen, die schon so lange zögern und den letzten Schritt nie wagten. Ihr Rocker, schlagt Räder im Stadtpark. Ihr Marktfahrer, startet die Gemüseschlacht in der Steibi. Wer wirft den ersten Kopfsalat? Ihr Stadtbus-Fahrer, hupt, wenn ihr euch kreuzt, statt nur zu winken. Ihr Grammofonbesitzer, öffnet die Fenster und dreht «Non je ne regrette rien» laut auf. Nutzt das Sommerloch als Bühne. Der normale Alltagswahnsinn geht früh genug wieder los. (Der Landbote)

Erstellt: 03.08.2017, 11:42 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.

Kommentare

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!