Kolumne

Zufrieden?

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Kaum habe ich beim Frisör meinen Haarschnitt bezahlt, halte ich einen dreiseitigen Fragebogen in Händen. Wie waren Sie mit dem Service zufrieden? Mit dem Empfang? Mit der Beratung? Mit den verwendeten Pflegeprodukten?

Ich eröffne ein Sparkonto für meinen Göttibueb. Wie war Ihr allgemeiner Eindruck bei der Abwicklung des Geschäftes? Waren Sie mit der gebotenen Auswahl unserer Finanzdienstleistungen zufrieden? Mit der Beratung im allgemeinen? Der Farbe der Tapete im Sitzungszimmer? Nein, letzteres ist erfunden. Aber nur Letzteres!

Du hast in einem Hotel einmal kurz übernachtet – schon wirst Du aufgefordert, Serviceleistungen zu beurteilen. War das Check-in sehr gut, gut, genügend, ungenügend oder gar schlecht? Die Freundlichkeit des Concierge? Die Auswahl der Getränke in der Minibar? Die Sauberkeit des Zimmers? Die Härte der Matratze? Ich hatte nur sieben Stunden um zu schlafen und opfere davon sicher nicht eine Viertelstunde fürs Ausfüllen von Statistiken. Solche Umfragen gehen mit sowieso auf den Wecker!

Solche Umfragen gehen mit auf den Wecker!

Der ehemalige Davoser Hotelier Ernst Wyrsch hat es einmal so formuliert: Ein guter Gastgeber ahnt, spürt, weiss, was für seine Kunden gut ist und handelt entsprechend. Die Leute zu fragen, wie sie es denn gerne hätten, ist kein Service, sondern ein Armutszeugnis.

Ich gebe ihm vollkommen recht. Dennoch verbreitet sich die allgemeine Umfragerei wie ein Krebsgeschwür immer weiter. Ich kaufe morgens in der Bäckerei ein Weggli und werde vom Ladenbesitzer begrüsst: «Guten Morgen!» Eine Minute später: Finden Sie diese Begrüssung a) angebracht, b) normal, c) aufdringlich, d) zu kurz geraten, e) überflüssig oder f) es kommt auf den Tonfall an? Wie oft kaufen Sie in dieser Bäckerei ein? a) einmal pro Woche, mehrmals pro Woche, c) weniger als einmal pro Woche d) ich war zum erstenmal hier e) Ich wollte in die Chemische Reinigung, habe mich aber in der Türe geirrt (das ist wieder eine Erfindung, nur um herauszufinden, ob Sie gut aufpassen).

Ich will nicht jede Dienstleistung beurteilen müssen! Ich will das Lächeln der Empfangsdamen nicht schon fünf Minuten später auf einer Skala von 10 (sehr gut) bis 1 (sehr schlecht) beurteilen. Natürlich möchte es jeder Dienstleister besonders gut machen, schon klar.

A propos: Haben Sie diese Kolumne in einem Zug bis hierher durchgelesen? Fanden Sie sie a) lustig, b) informativ, c) nötig, d) genial (Mehrfachnennungen möglich!) Wünschen Sie sich diese Kolumne a) länger, b) kürzer, c) sie ist gerade richtig?

Antworten Sie nicht! Sonst haben Sie sie nämlich überhaupt nicht verstanden!

(Der Landbote)

Erstellt: 26.05.2017, 14:43 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!