Zum Hauptinhalt springen

Überzählige Medikamente müssen vernichtet werden

Arzneimittel im Wert von schätzungsweise einer halben Milliarde Franken werden in der Schweiz jährlich weggeworfen, weil sich Patienten nicht an die Empfehlungen von Ärzten und medizinischem Fachpersonal halten.

Medikamente, die von den Patienten nicht mehr gebraucht werden, dürfen nicht zurückgenommen und wieder verkauft werden.
Medikamente, die von den Patienten nicht mehr gebraucht werden, dürfen nicht zurückgenommen und wieder verkauft werden.
Shotshop

Alle haben es in dieser oder ähn­licher Form schon erlebt: Der Zahnarzt gibt dem Patienten nach einer Wurzelbehandlung eine Packung Antibiotika ab, von der er aber nicht einmal die Hälfte braucht. Wäre der Zahnarzt bereit, die unbenutzten Tabletten zurückzunehmen und unentgeltlich einem anderen Patienten abzugeben? Nein, das ist er nicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.