Zum Hauptinhalt springen

Tessiner Polizei verhindert Amoklauf an Schule

Ein 19-Jähriger wollte im Tessin offenbar mehrere Menschen töten. Die Polizei hat ihn am Donnerstag in der Region Bellinzona verhaftet.

Die Tessiner Polizei hat offenbar eine Gewalttat verhindert: Sie nahm an Auffahrt einen 19-Jährigen fest. (Archivbild)
Die Tessiner Polizei hat offenbar eine Gewalttat verhindert: Sie nahm an Auffahrt einen 19-Jährigen fest. (Archivbild)
Carlo Reguzzi, Keystone

Die Tessiner Polizei hat am Donnerstag einen 19-jährigen Mann in seinem Zuhause in der Region Bellinzona festgenommen. Er hatte damit gedroht, in einem Schulgebäude im Kanton Tessin mehrere Personen zu töten.

Die Festnahme erfolgte um 10.30 Uhr nach der Alarmierung durch eine Einheit, die auf das Auffinden von bedrohlichen und gefährlichen Personen spezialisiert ist, wie die Tessiner Polizei und die Staatsanwaltschaft des Kantons am Abend mitteilten. Diese Einheit wurde letztes Jahr gegründet, um Massengewalt zu verhindern.

Schusswaffen gefunden

Gemäss den ersten Erkenntnissen hatte der junge Mann damit gedroht, eine unbestimmte Anzahl Personen in einer Schule zu töten. In seinem Zuhause wurden mehrere Feuerwaffen gefunden. Er wird der Vorbereitung eines Attentats beschuldigt. Die Polizei und der Staatsanwalt geben derzeit keine weiteren Informationen bekannt.

Obwohl keine unmittelbare Gefahr mehr besteht, hat die Polizei Sicherheitsmassnahmen für die direkt Betroffenen eingeleitet.

SDA/oli

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch