Zum Hauptinhalt springen

Pfadi vor dem Cupknüller in ThunPfadi Winterthur geht mit gemischten Gefühlen in die «Thun-Woche»

Zweimal Good News, aber auch zweimal schlechte Neuigkeiten gibt es für Pfadi Winterthur vor den beiden Auswärtsspielen in Thun. Für Aleksander Radovanovic gibt es gleich beides.

Aleksander Radovanovic wird Pfadi Winterthur in Thun fehlen. Der Serbe hat sich eine Adduktoren-Verletzung zugezogen.
Aleksander Radovanovic wird Pfadi Winterthur in Thun fehlen. Der Serbe hat sich eine Adduktoren-Verletzung zugezogen.
Foto: Heinz Diener

Diese Affiche könnte auch ein Cupfinal sein, war es auch schon. Doch nun treffen Wacker Thun und Pfadi Winterthur bereits im Achtelfinal aufeinander. Und das am Mittwochabend. Und das in Thun. Pfadi-Trainer Adrian Brüngger gibt unumwunden zu: «Es ist das wichtigste Spiel des Jahres.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.