Zum Hauptinhalt springen

Pfahlbaudörfchen am Ende des Holzstegs

Die Geschichte der Pfahlbauer soll am Obersee zum Leben erweckt werden. Herzstück des Projekts ist ein kleines rekonstruiertes Pfahlbaudorf. Dieses soll am Ende des Holzstegs in Hurden zu stehen kommen.

Am Obersee soll ein Pfahlbauerdorf entstehen und jedes Jahr, wie hier im deutschen Unteruhldingen am Bodensee, Besucher anziehen.
Am Obersee soll ein Pfahlbauerdorf entstehen und jedes Jahr, wie hier im deutschen Unteruhldingen am Bodensee, Besucher anziehen.
Keystone

Das Projekt «Erlebnis Pfahlbauten» wird nun langsam doch konkreter. Bereits seit einiger Zeit wird das Wie und Wo diskutiert. Wie Erich Zoller, Stadtpräsident von Rapperswil-Jona, auf Anfrage sagt, liegt inzwischen die Vorstudie zur Machbarkeit vor. Der Stadtrat habe diese Vorstudie zur Kenntnis genommen und entschieden, das Projekt weiter zu bearbeiten.Als Standort für den Schwerpunkt des kleinen archäologischen Freilichtparks wurde die Gemeinde Freienbach ausgewählt: Das nachgebaute Pfahlbaudorf soll in Hurden, am Ende des Holzstegs, angesiedelt werden. Über einen Steg werden die drei, vier Häuser für Besucher zugänglich sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.