Zum Hauptinhalt springen

Zentrum in EmbrachPflegeheim eröffnet Isolierstation für Spitalpatienten

16 Corona-Patientinnen kann das Pflegezentrum Embrach ab Montag aufnehmen. Man habe bereits Anfragen erhalten.

Das Kompetenzzentrum Pflege und Gesundheit betreibt Zentren in Bassersdorf und Embrach mit insgesamt 214 Plätzen.
Das Kompetenzzentrum Pflege und Gesundheit betreibt Zentren in Bassersdorf und Embrach mit insgesamt 214 Plätzen.
Symbolbild: Andrea Zahler

Das Kompetenzzentrum Pflege und Gesundheit eröffnet am 2. November eine Isolierstation in Embrach für insgesamt 16 Patientinnen und Patienten. Ziel sei es, sowohl Plätze zu schaffen, damit die Akutspitäler und andere Pflegeinstitutionen Personen rechtzeitig verlegen können, als auch positiv getestete Bewohnerinnen und Bewohner aus den eigenen Heimen in Embrach und Bassersdorf aufnehmen zu können.

Bis heute hatte aber kein Standort des Kompetenzzentrums Corona-Fälle unter den Bewohnerinnen und Bewohnern zu verzeichnen, heisst es in der Mitteilung. Man habe aber bereits Anfragen von extern für die Isolierstation erhalten, teilt Geschäftsführer André Müller auf Nachfrage mit: «In erster Linie berücksichtigen wir Patientinnen und Patienten aus unseren Trägergemeinden. Bei Nachfrage prüfen wir auch andere Herkunftsgemeinden.» Dem Zentrum gehören 20 Gemeinden aus dem Zürcher Unterland an.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.