Zum Hauptinhalt springen

Fussball 2. LigaPhönix löst die unbequeme Aufgabe solid

Der FC Phönix Seen bleibt mit dem 2:0-Auswärtssieg beim FC Brüttisellen-Dietlikon am makellosen Leader SV Schaffhausen dran.

Die Seemer hatten beim FC Brüttisellen-Dietlikon die Sache weitgehend im Griff.
Die Seemer hatten beim FC Brüttisellen-Dietlikon die Sache weitgehend im Griff.
Raisa Durandi

«Wir wussten von Anfang an, dass es hier nicht einfach wird und haben uns mit den Platzverhältnissen schwer getan», sagte Phönix-Trainer Abramo D’Aversa. Die kampfbetonte erste Halbzeit brachte auf dem holprigen Untergrund Phönix als Sieger hervor. Sedat Nuhiji erzielte nach einer Kombination in der 35. Minute den Führungstreffer und hätte kurz vor dem Halbzeitpfiff die Chance auf den zweiten Treffer gehabt. Doch er entschied sich, alleine auf den Torhüter losziehend, für die uneigennützige Variante, indem er den Ball quer legte, wo sich kein Abnehmer befand. Spätestens als Mark Sema den Winterthurern den zweiten Treffer bescherte (57.) und Brüttisellen durch einen Platzverweis geschwächt wurde (60.), war alles geklärt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.