Zum Hauptinhalt springen

Pfadi siegt im Handball-EuropacupPlötzlich lag das Wunder nicht mehr allzu weit weg

Ein starker Auftritt verschafft Pfadi einen 35:31-Heimsieg über den dänischen Spitzenclub Gudme. Trotzdem scheiden die Winterthurer in der 2. Qualifikationsrunde der European League aus.

Ein Fünftel aller Tore der Winterthurer steuerte Roman Sidorowicz zum Heimsieg über GOG Gudme bei.
Ein Fünftel aller Tore der Winterthurer steuerte Roman Sidorowicz zum Heimsieg über GOG Gudme bei.
Deuring Photography

Ein «Handballwunder» brauche seine Mannschaft, um GOG Gudme aus dem Europacup zu werfen, hatte Pfadi-Trainer Adrian Brüngger vor den beiden Treffen gesagt. Erst recht galt das nach dem Hinspiel vor einer Woche in Dänemark, das mit einer 24:33-Niederlage ausging.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.