Kaltbrunn

Pnos feiert in Kaltbrunn

Die Partei National Orientierter Schweizer (Pnos) feierte am Samstagabend die Gründung von fünf Ostschweizer Sektionen im «Löwen» in Kaltbrunn. Linksaktivisten gingen derweil in Rapperswil auf die Strasse.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In kleinen Fahrgemeinschaften und mit teilweise abgeklebten Nummernschildern trafen die Mitglieder und Sympathisanten der Partei national orientierter Schweizer (Pnos) am Samstagabend in Kaltbrunn ein. Die meisten von ihnen nahmen die anwesende Medienschar missmutig zur Kenntnis, verschwanden aber sogleich in den Räumlichkeiten des Gasthaus Löwen, wo sie gemeinsam die Gründung fünf neuer Pnos-Sektion in der Ostschweiz zelebrierten.

Dass die Pnos eine solche Feier plante, war seit Tagen bekannt. Nur über Ort und Zeit herrschte lange Unklarheit. Am Dienstag veröffentlichte die Antifa Bern schliesslich eine Facebook-Nachricht, gemäss dieser die Veranstaltung in Rapperswil-Jona über die Bühne gehen sollte. Von Seiten der Pnos wurde diese Meldung jedoch nie verifiziert. Auf ihrer Facebook-Seite forderte die Partei Interessierte auf sich via Sms oder Email für die Gründungsfeier anzumelden. Wer dies tat, erhielt daraufhin eine Nachricht, die genauere Informationen zu Ort und Zeit des Anlasses für Samstagmorgen versprach. Am frühen Nachmittag war dann klar, dass das Parteitreffen im Gasthaus Löwen in Kaltbrunn stattfinden würde. Der Beginn der Veranstaltung wurde auf 19.30 Uhr angesetzt. Die Pnos liess die Teilnehmer dazu wissen: «Der Sicherheitsdienst wird angewiesen die Personalien beim Eintritt via Ausweis zu kontrollieren. Personen können ohne triftigen Grund abgewiesen werden.»

Gegendemo in Rapperswil

Im Internet kündigten linke Gruppierungen eine Gegendemo an. Rund 70 Demonstranten versammelten sich daraufhin gegen 17 Uhr am Bahnhof Rapperswil. Mit dem Schriftzug «Schulter an Schulter gegen rechte Hetze» machten sie ihrem Unmut Luft. Ein Aufgebot der Kantonspolizei St. Gallen verhinderte weitere Aktivitäten. Nach gut einer Stunde löste sich die Demonstration auf. Die Jungsozialisten St. Gallen reagierten umgehend auf die Ereignisse. In einer Medienmitteilung empört sich die Partei, dass sich die rechtsextreme Szene erneut im Kanton St. Gallen ungestört versammeln dürfe, während Gegendemonstrationen verhindert würden.

In der Zwischenzeit trat in Kaltbrunn Pnos-Parteipräsident Dominic Lüthard vor die Presse. Der mediale Druck habe es nötig gemacht, dass man den Veranstaltungsort geheim gehalten habe. Zu verbergen habe man aber nichts. Für die Presse bleiben die Veranstaltungstüren in der Folge aber dennoch verschlossen. «Es handelt sich um eine private Parteiveranstaltung. Der Anlass ist nicht für die Öffentlichkeit bestimmt.» Das sei bei anderen Parteien nicht anders.

Den Mehrheitswillen schützen

Man distanziere sich in aller Form von Gewalt. Ausschliesslich zur Sicherheit der Veranstaltungsteilnehmer habe man den parteieigenen Sicherheitsdienst «Ahnensturm» aufgeboten, erklärte Lüthard weiter. «Wenn man an Bedeutung gewinnt muss man sich schützen.»

Auf die politischen Ziele seiner Partei angesprochen meinte Lüthard: «Wir wollen den Mehrheitswillen schützen.» Viele Schweizer seien mit der Asylpolitik in Bundesbern unzufrieden, hier wolle man ansetzen. «Auch in tausend Jahren soll die Mehrheit der Schweizer Einwohner noch aus Eidgenossen bestehen.»

Die anschliessende Parteiversammlung fand ohne Zwischenfälle statt, wie die Kantonspolizei St. Gallen noch am Abend mitteilte.

Erstellt: 22.10.2016, 17:44 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben