Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Nach den diversen IT-PannenPolitiker fordern einen digitalen Covid-Krisenstab

Contact-Tracing im Kanton Zürich: Es dauerte bis Ende Januar 2021, bis der digitale Austausch der Tracing-Daten auf Bundesebene eingerichtet war. Es ist nur eines von vielen IT-Problemen des Bundes in der Pandemie.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Bei der Digitalisierung im Hintertreffen

«Da machen wir keine gute Figur, was dem Innovationsland Schweiz schadet.»

Franz Grüter, SVP-Nationalrat

Schweiz ist kein krisenerprobtes Land

Neuer Mister Digitalisierung

38 Kommentare
Sortieren nach:
    Daniele Ulrich

    Schwierig, schwierig. Das sind doch die gleichen Leute, die bei der #eID behauptet haben, dass der Bund gar nicht fähig sei. Dazu muss man wissen, dass solche Realisierungsaufträge im besten Fall über WTO an externe Firmen geht und die Kompetenz innerhalt der Bundesverwaltung tief gehalten werden muss, wenn man Stellen sparen will. Zudem müssten marktgerechte Löhne bezahlt werden, wenn man die besten Leute halten will.

    Aber die Leute, die hier aufheulen, haben gar kein Interesse daran, dass der Staat irgendeine Aufgabe gut erledigt. Und wer die Schweiz als "nicht krisenerprobt" darstellt, dürfte sich auch über die Effizienz des Militärs aufregen.

    All diese Prioritäten sind politisch gesetzt, zufälligerweise genau von den Parteien dieser Herren mit der grossen Klappe.