Zum Hauptinhalt springen

Lindau: 150 Personen verzeigtPolizei löst Autoposer-Treffen mit 57 Fahrzeugen auf

Die Kantonspolizei Zürich hat in der Nacht auf Sonntag in Grafstal ein illegales Treffen von Autoposern aufgelöst und 150 Männer und Frauen angezeigt.

Die Autoposer bei der Wegfahrt von Grafstal.
Die Autoposer bei der Wegfahrt von Grafstal.
Foto: Kapo Zürich

Es handelt sich wohl um das grösste bekannte Treffen von sogenannten Autoposern im Kanton Zürich, mit dem die Kantonspolizei je zu tun gehabt hat. «Ich kann mich nicht erinnern, dass das in dieser Grössenordnung schon einmal vorgekommen ist», sagt Mediensprecher Stefan Oberlin.

Aufgrund eines Hinweises überprüften Kantonspolizisten in der Nacht von Samstag auf Sonntag während mehrerer Stunden 57 Fahrzeuge und rund 150 Personen. Die Autoposer hatten sich auf einem Parkplatz in der Nähe des Schwimmbads in Grafstal, das zur Gemeinde Lindau gehört, getroffen. Nicht zu nahe am Wohngebiet, aber in praktischer Nähe zur Autobahnausfahrt und «einfach zu finden», wie Oberlin sagt. Denn die Teilnehmer reisten aus praktisch allen Kantonen in der Deutschschweiz an.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.