Zum Hauptinhalt springen

Unbewilligte Corona-Demo in ZürichPolizei verhindert Corona-Demo in Zürich

Auf dem Sechseläutenplatz haben sich am Samstagnachmittag einige Dutzend Personen zu einer unbewilligten Kundgebung gegen die Schutzmassnahmen vor dem Coronavirus versammelt. Die Polizei hat die Versammlung nicht toleriert.

Die Stadtpolizei Zürich hat angekündigt, keine unbewilligte Kundgebung auf dem Sechseläutenplatz zu dulden.
Die Stadtpolizei Zürich hat angekündigt, keine unbewilligte Kundgebung auf dem Sechseläutenplatz zu dulden.
KEYSTONE/ALEXANDRA WEY

Die Stadtpolizei Zürich hat die Personen um 13:30 Uhr aufgefordert, den Platz zu verlassen, wie sie auf dem Kurznachrichtendienst Twitter schrieb. Einige Personengruppen hätten der Aufforderung Folge geleistet. Die anderen würden nun kontrolliert und weggewiesen.

Die unbewilligte Kundgebung auf dem Sechseläutenplatz findet im Vorfeld einer bewilligten Demonstration gegen die Corona-Schutzmassnahmen statt. Diese ist für 17 Uhr bis 19 Uhr bewilligt worden. Die Polizei rechnet mit rund 500 Teilnehmenden. Wie die sie gegenüber «20 Minuten» sagt, seien sie vor Ort, um die Lage genau im Auge zu behalten. Werde aber gegen die geltenden Massnahmen verstossen, könne es sein, dass die Veranstaltungen auch aufgelöst werden müsse.

1 Kommentar
    M.B

    Zum Glück arbeitet unsere Polizei schneller als die Politik. Danke an unsere Polizei. Gut gemacht.