Zum Hauptinhalt springen

Polizei stellt RaserRaser mit über 220 km/h unterwegs

Am Samstagmorgen hielt die Polizei auf der A1 einen Raser an. Der Fahrausweis wurde vor Ort abgenommen.

Der Fahrausweis wurde vor Ort abgenommen. 
Foto: Keystone

Einer zivilen Patrouille der Kantonspolizei Zürich fiel kurz nach 6.30 Uhr auf der A1 bei Wiesendangen in Fahrtrichtung St. Gallen ein Auto auf, das massiv zu schnell fuhr. Die Polizisten nahmen eine Nachfahrmessung vor. Dabei hätten sie beobachten können, wie der Fahrer seinen Wagen bis zu einer Spitzengeschwindigkeit von mehr als 220 km/h beschleunigt habe, teilt die Kantonspolizei mit.
Das Fahrzeug konnte angehalten werden. Der Führerausweis des in der Schweiz wohnhaften deutschen Staatsbürgers wurde an Ort und Stelle abgenommen. Das Auto des 46-Jährigen wurde sichergestellt, und er wird sich vor der zuständigen Staatsanwaltschaft verantworten müssen.