Zum Hauptinhalt springen

Triemli mit Steuergeld saniertRegierungsrat pfeift auf Chancengleichheit unter Spitälern

Das 300-Millionen-Franken teure Bettenhaus des Stadtspitals Triemli erwies sich als Fehlinvestition.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.