Aadorf

Schüler in Aadorf erhalten Todesdrohungen

Mehrere Schüler der Sekundarschule Aadorf haben Briefe erhalten, in denen sie massiv bedroht werden. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln.

Die Polizei ermittelt in Aadorf: An der dortigen Sekundarschule haben mehrere Schüler Todesdrohungen per Brief und via Social Media erhalten.

Die Polizei ermittelt in Aadorf: An der dortigen Sekundarschule haben mehrere Schüler Todesdrohungen per Brief und via Social Media erhalten. Bild: Kurt Lichtensteiger

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mehrere Sekundarschüler aus Aadorf haben Briefe erhalten, in denen sie massiv bedroht werden. Wie das St. Galler Tagblatt schreibt, haben Staatsanwaltschaft und Polizei im Kanton Thurgau entsprechende Ermittlungen aufgenommen.

Am Dienstag seien die Eltern der Sekundarschule über die Briefe informiert worden. Drohungen wurden auch via Social Media ausgesprochen. Gemäss Schulpräsidentin Astrid Keller handelt es sich nicht um pubertäres Getue: «Es waren Todesdrohungen, teilweise sehr explizit formuliert und wirklich angsteinflössend».

Polizei ermittelt

Die Detailliertheit der Drohungen lasse darauf schliessen, dass deren Urheber sehr genau informiert seien über ihre Opfer und beispielsweise deren Tagesabläufe.

Wer die Drohbriefe verfasst hat, ist nicht bekannt. Die Eltern der betroffenen Schüler haben aber Anzeige bei der Polizei erstattet. Diese hat Ermittlungen aufgenommen und koordiniert ihr Vorgehen mit der Jugendanwaltschaft.

Gemäss Schulpräsidentin Astrid Keller haben sich im Zusammenhang mit den Drohbriefen bereits erste Schüler bei der Schulsozialarbeit gemeldet. Man gehe aber nicht davon aus, dass es sich dabei um die Täter handle, sondern vielmehr um Mitwisser oder Mitläufer. (mst)

Erstellt: 14.02.2019, 09:47 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.