Zum Hauptinhalt springen

Ältester Weinbauverein des Kantons steht vor dem Aus

Der Weinbauverein Winterthurer Weinland ist der älteste seiner Art im Kanton. Aber es geht ihm schlecht, er ringt mit seinem Bedeutungsverlust. Erfindet sich der Verein nicht neu, droht das Aus.

An der nächsten Generalversammlung wird über das Schicksal des Vereins entschieden.
An der nächsten Generalversammlung wird über das Schicksal des Vereins entschieden.
Archiv Enzo Lopardo

Heinz Suter ist nicht der Präsident des Weinbauvereins Winterthurer Weinland. Aber: Er ist Anlaufadresse. Zusammen mit einer Kollegin und einem Kollegen bestreitet er den Vereinsvorstand. «Eigentlich bin ich Kassier», sagt der Seuzacher. Ein Präsident oder eine Präsidentin fehlt seit der letztjährigen Generalversammlung (GV). Der Verein, sagt Suter, fühle sich an wie ein «sterbendes Ding».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.