Zum Hauptinhalt springen

Bagger hatte mitten im Rhein eine Panne

Arbeiter baggern derzeit beim Thurspitz Kies aus dem Rhein. Am Freitagabend ist es zu einem Vorfall gekommen: Ein Bagger schien im Fluss zu versinken.

Es schien, als würde er demnächst versinken: Der Bagger in der Mitte, der die Motorpanne erlitt.
Es schien, als würde er demnächst versinken: Der Bagger in der Mitte, der die Motorpanne erlitt.
Leserreporter

Es war ein spektakuläres Bild, das sich einem Leser letzten Samstag beim Thurspitz in Flaach bot: Ein Bagger scheint von der Kiesbank in den Rhein abzurutschen und im Wasser zu versinken. Der Bagger sei am Freitagabend eingesunken und am Samstag wieder gehoben worden, schreibt der Leser dazu.

Die Kantonspolizei Zürich bestätigt auf Anfrage, dass es am Freitag bei den Bauarbeiten beim Thurspitz einen Vorfall gegeben habe. Allerdings ist der weit weniger dramatisch als angenommen. Der Bagger habe am Freitagabend um kurz vor 22 Uhr eine Motorpanne erlitten und sei deshalb manövrierunfähig geworden. Ein Kran habe das Gefährt am Samstag schliesslich aus dem Rhein gezogen. Der Baggerfahrer habe den Vorfall unbeschadet überstanden, auch am Bagger sei kein Schaden entstanden.

Am Thurspitz wird seit einigen Wochen Kies abgetragen, um das Kulturland im Flaacherfeld und in Ellikon am Rhein vor einem allfälligen Hochwasser zu schützen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch