Zum Hauptinhalt springen

Bauern bauen Kampf gegen Endlager aus

Weinländer Landwirte rüsten auf im Kampf gegen das Endlager. Und sie schauen dabei über den Tellerrand hinaus.

Neuer Name, neues Logo: Der Verein Like Weinland führte gestern eine Aktion vor dem Marthaler Gemeindehaus durch. Links auf dem Bild ist der Landwirt Jürg Rasi zu sehen.
Neuer Name, neues Logo: Der Verein Like Weinland führte gestern eine Aktion vor dem Marthaler Gemeindehaus durch. Links auf dem Bild ist der Landwirt Jürg Rasi zu sehen.
Nathalie Guinand

«Ländliche IG kein Endlager im Weinland» – so hiess bis ges­tern die Interessengemeinschaft (IG) von Weinländer Bauern, die gegen ein Atommüllendlager kämpfen. Das sei ein komplizierter Name gewesen, sagte Jürg ­Rasi am Mittwoch vor dem Gemeindehaus in Marthalen. Der Marthaler Landwirt wäre unmittelbar vom Endlager betroffen – das «Tor zum Endlager» würde voraussichtlich direkt vor seiner Haustür gebaut. Die IG zählt heute 120 Mitglieder und entstand vor vier Jahren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.