Zum Hauptinhalt springen

Behörde startet Debatte um Tempo 30

Der Andelfinger Gemeinderat möchte nicht zuwarten, bis es im Dorfkern zu gefährlichen Situationen im Strassenverkehr kommt. Er schlägt deshalb eine neue Tempo-30-Zone vor.

Rund 20 Sicherheitsdefizite hat die Verkehrspolizei im Andelfinger Dorfkern ausgemacht.
Rund 20 Sicherheitsdefizite hat die Verkehrspolizei im Andelfinger Dorfkern ausgemacht.
Madeleine Schoder

Mehr Verkehrssicherheit im Allgemeinen und sicherere Schulwege im Besonderen, mehr Wohn- und Aufenthaltsqualität sowie weniger Lärm und Abgase: Diese Ziele von Tempo 30 nannte Ingenieur Thomas Buhl vom Büro Widmer am Montagabend in Andelfingen. Der Gemeinderat hatte zur Informationsveranstaltung «Tempo 30 im Dorfkern» geladen, rund 50 Personen besuchten den eineinhalbstündigen Anlass.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.