Zum Hauptinhalt springen

Brücken bauen - auf und neben dem Wasser

Die Elliker Pontoniere haben am Wochenende ihr 75-jähriges Jubiläum gefeiert. Im Mittelpunkt stand das Wettfahren, an dem Vereine aus der ganzen Deutschschweiz teilnahmen.

«Zieh, zieh, zieh!» Im Takt des Ruderschlags feuern Zuschauer am Uferrand die Pontoniere auf den letzten Metern lautstark an. Die Muskeln an den Oberarmen spannen sich an und quellen unter den Shirts hervor. Mit aller noch vorhandenen Muskelkraft wird versucht, der Strömung Zentimeter für Zentimeter abzugewinnen, um den Bug des Bootes möglichst nahe am Zielpunkt anzulegen. Doch für viele ist es auf den letzten Metern ein aussichtsloser Kampf. Der Regen der vergangenen Wochen hat den Pegel des Rheins derart ansteigen lassen, dass die Strömung schlicht zu stark ist. Die Pontoniere mögen unterschiedlich farbige Trikots tragen, im Ziel haben sie alle einen roten Kopf.

Tribüne wegen Wasser erhöht

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.