Ossingen

Der einzige regelmässige Markt startet in die sechste Saison

Der Ossinger Bauernmarkt gibt es seit fünf Jahren. Im Zürcher Weinland ist es der einzige, der so oft und regelmässig stattfindet.

Am Ossinger Bauernmarkt?werden diese Saison bis zu zwölf Marktfahrer ihre Produkte anbieten.

Am Ossinger Bauernmarkt?werden diese Saison bis zu zwölf Marktfahrer ihre Produkte anbieten. Bild: Archiv Ursula Heck

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Marktplätze gibt es zwar noch etliche in den Weinländer Dörfern — nur finden darauf keine regelmässigen Märkte mehr statt. Anders in Ossingen. Dort hatten drei Frauen vor Jahren die Idee für einen Bauernmarkt. Und zwar an einem runden Tisch, wo damals über die Ossinger Zukunft diskutiert wurde.Morgen Samstag beginnt bereits das sechste Jahr des Marktes mit seinen regionalen Produkten. Am Anfang sei die Skepsis gross gewesen im Dorf, erzählt Ursula Heck, eine der drei Initiantinnen. Sie wohnt erst seit acht Jahren in Ossingen. «Das könnt ihr vergessen, das Einzugsgebiet ist zu klein», derartige Sätze hörten die drei damals oft.

«Sehr kontrolliert» wachsen

Dieses Jahr startet der Markt mit zwölf Ständen plus dem Freiluft-Kafi Märtplatz, das sind zwei Markstände mehr als letzte Saison. Neu am Markt sein wird die Familie Räss mit in Benken biologisch produzierten Beerenspezialitäten und der Familienbetrieb Kressibucher Naturöl AG aus Lanzenneunforn. Der Thurgauer Betrieb wird jeden zweiten Samstag im Monat vor Ort sein. Nebst diversen Speiseölen sowie Produkten aus Ölsamen wird er zum Beispiel auch (Pesto-)- Saucen, Balsamicoessig oder naturgefärbte Pasta verkaufen. Unter den Räss-Beerenprodukten gibt es auch kulinarische Besonderheiten, so zum Beispiel die Aroniabeere, die Maibeere oder die Felsenbirne.

«Wir schauen, dass die Mehrheit der Produkte einheimisch ist», sagt Heck, die wie das mittlerweile vier Frauen zählende Team kostenlos für den Markt arbeitet. Und: Das Marktteam achtet genau darauf, dass sich die Produkte ergänzen und möglichst nicht doppelt vorkommen. Die Marktbesucher stammen laut Heck aus Ossingen, aber auch aus Truttikon, Andelfingen, Neunforn, Marthalen oder sogar aus Hettlingen. Sie hofft, dass sich der Bauernmarkt noch stärker herumspricht. Der Markt könne noch etwas wachsen, aber «sehr kontrolliert», wie Heck sagt. Denn die hohe Qualität solle erhalten bleiben. Jede Saison wird am Schluss mit den Marktfahrern zusammen ausgewertet. Die Umfrage zeige, dass sich die Teilnahme am Ossinger Markt für die meisten von ihnen lohne.

Auch ein Begegnungsort

Am Markt herrsche oft so etwas wie Ferienstimmung, erzählt Heck. Apropos Ferien: Der Markt findet auch während der langen Sommerferien statt. Mit dem Bauernmarkt sei auch ein Ort geschaffen worden für soziale Begegnungen. Und ein paar Mal gibt es ausserdem Musik. So zum Beispiel morgen Samstag, wenn ­Ossingens Gemeindepräsident Martin Günthardt mit seiner Handorgel und einem Kollegen musizieren wird.

Stauden für den Garten bietet Baumschule/Pflanzencenter Todt AG aus Hettlingen am Ossinger Markt an. Gemüse und Gemüsesetzlinge verkauft Gmües-Peter aus Wildensbuch (Gemeinde Trüllikon). Die Besetzung des einzigen Kunsthandwerkstandes wechselt jedes Mal, so auch jener für Weine. Im September findet zudem ein Kinderflohmarkt statt.

Breite Produktpalette

Die weitere Produktpalette des Ossinger Bauernmarktes ist sehr vielseitig – ohne Gewähr auf Vollständigkeit: Honig, Hühner- und Wachteleier, Berg- und Alpkäse und -joghurt, Mehle, Geräuchertes vom Rind, Blumensträusse, Rosé-Sekt, Fleisch vom Galloway-Rind, Grünspargeln, Sirupe, Konfitüren, Eingelegtes (sauer), Obst, Glace sowie Brot und Confiserie.


Ossinger Bauernmarkt:Von April bis Oktober jeweils am zweiten und vierten Samstag des Monats, von 9 bis 11.30 Uhr auf dem Gemeindeplatz Ossingen. Aktuelle Informationen zum Markt gibt es unter www.ossingen.ch > Veranstaltungen. Von Winterthur aus ist Ossingen mit der S29 in 24 Minuten zu erreichen. (Der Landbote)

Erstellt: 07.04.2016, 20:07 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Zoologie Tierisch nützliche Daten

Salzkammergut Weltbekannt dank «weissem Gold»

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!