Zum Hauptinhalt springen

Der unfreiwillige Präsident hat jetzt Freude an seinem Amt

Mit 36 Stimmen wurde Walter Schürch vor einem Jahr zum Präsidenten von Volken gewählt. Beworben hatte er sich «nur» als Gemeinderat. Nach einem Jahr als Präsident sagt er: «Das Amt macht Spass.»

Gemeindepräsident Walter Schürch vor dem Gemeindehaus in Volken. Foto: Marc Dahinden
Gemeindepräsident Walter Schürch vor dem Gemeindehaus in Volken. Foto: Marc Dahinden

Walter Schürch sieht mit seinem kurzärmligen Hemd nicht nur pragmatisch aus. Er denkt auch so. Als nach dem ersten Wahlgang in Volken vor einem Jahr im Gemeinderat noch drei Sitze vakant waren, stellte er sich zur Verfügung. Nicht, weil er das unbedingt wollte, sondern weil er das Gefühl hatte, er bringe die nötige Erfahrung dafür mit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.