Zum Hauptinhalt springen

Die Archäologie Rheinaus zwischen zwei Buchdeckeln

Die Neuerscheinung «Archäologie in Rheinau und Altenburg» ist eine kleine Sensation und ein gelungenes Beispiel deutsch-schweizerischer Zusammenarbeit.

Zahlreiche Pilger besuchten Rheinau vom 17. bis ins 19. Jahrhundert. Immer wieder verloren sie Abzeichen, die sie von einer ihrer Wallfahrten mitbrachten.
Zahlreiche Pilger besuchten Rheinau vom 17. bis ins 19. Jahrhundert. Immer wieder verloren sie Abzeichen, die sie von einer ihrer Wallfahrten mitbrachten.
Kantonsarchäologie Zürich

Patrick Nagy war gestern der Mann der Stunde. Der in Winterthur wohnhafte Kantonsarchäologebefasst sich seit 30 Jahren mit Rheinau.

Vor 15 Jahren startete er ein Projekt, dessen Resultate nun in einer 400-seitigen Monografie der Kantonsarchäologie Zürich zusammengefasst sind. «Dafür mussten meine Frau und meine Familie oftmals zurückstehen», sagte der 59-Jährige anlässlich der Präsentation der Neuerscheinung in Rheinau.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.