Zum Hauptinhalt springen

Ein Garten Eden mitten im Fluss

Dem warmen Frühling und Sommer sei Dank: Auf einer Kiesbank in der Thur sind Tomaten und Wassermelonen herangereift. Das gleiche Phänomen gibt es am deutschen Rhein.

Pflückreife Cherrytomaten mitten in der Thur: Der warme Frühling und Sommer verwandelte die Kiesbank in einen Garten.
Pflückreife Cherrytomaten mitten in der Thur: Der warme Frühling und Sommer verwandelte die Kiesbank in einen Garten.
mab
Die Tomaten sind reif und schmecken vorzüglich.
Die Tomaten sind reif und schmecken vorzüglich.
mab
Sogar Wassermelonen sind im Kiesbett zu finden.
Sogar Wassermelonen sind im Kiesbett zu finden.
mab
1 / 5

«Ein Strom entspringt in Eden, der den Garten bewässert» heisst es in der Schöpfungsgeschichte. Zuerst seien im Paradies noch keine Pflanzen gewachsen, dann sei die Feuchtigkeit aus der Erde gestiegen und habe sie bewässert – und von «köstlichen Früchten» ist die Rede in der Bibel.

Im kiesigen Flussbett der Thur wachsen dieses Jahr mindestens sieben verschiedene Tomatensorten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.