Zum Hauptinhalt springen

Ein Plus dank Steuereinnahmen

Benken budgetiert ein solides Plus, will die Steuern aber nicht senken.

Benken will die Steuern trotz Gewinn nicht senken.
Benken will die Steuern trotz Gewinn nicht senken.
Heinz Kramer

Die Gemeinde Benken plant für ihr Budget im Jahr 2020 ein Plus von rund 95000 Franken. Die aktuellen Zahlen deuteten auf ein stabiles finanzielles Verhältnis hin, teilt der Gemeinderat mit. Für das Jahr 2019 befänden sich die Ausgaben und Einnahmen auf Kurs. Die Gemeinde rechnet mit leicht höheren Erträgen im Steuerbereich, sowohl bei den allgemeinen Steuern wie auch bei den Sondersteuern.

Benken erhält über den kantonalen Finanzausgleich einen Ressourcenzuschuss von rund 425'000 Franken. Dieser verringere sich stetig aufgrund der leicht steigenden Steuereinnahmen, heisst es der Mitteilung weiter. Eine Steuerfusssenkung zieht der Gemeinderat nicht in Betracht, da in den nächsten Jahren weitere Investitionen geplant sind. 2020 sind in der Investitionsrechnung rund 960000 Franken vorgesehen. Das ist ein leicht höherer Betrag als 2019. Gesamthaft sollen die Aufwendungen der Gemeinde für das Jahr 2020 4,25 Millionen Franken und die Erträge 4,34 Millionen Franken betragen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch