Zum Hauptinhalt springen

Glocken läuten ihr zehntes Geburtsjahr ein

Zwölf Jahre ist es her, seit der Blitz die Bergkirche in Rhein­au und mit ihr die Glocken verwüstet hat. Zehn Jahre nun klingt das Geläut wieder vom Rebhügel herab, hell und klar.

Es liegt zwölf Jahre zurück, dass die Bergkirche in Rhein­au brannte. Vor zehn Jahren konnte sie wieder eingeweiht werden.
Es liegt zwölf Jahre zurück, dass die Bergkirche in Rhein­au brannte. Vor zehn Jahren konnte sie wieder eingeweiht werden.
Heinz Diener / Marc Dahinden

Es geschah in den frühen Mor­genstunden. Am 6. August 2004 schickte ein Sommergewitter über Rhein­au einen Blitz, der den Turm der Bergkirche St. Nikolaus traf. Der gesamte Dachstuhl brannte nieder, das Geläut donnerte zu Boden. Das Mauerwerk und die Innenausstattung konnten zwar gerettet werden. Das Löschwasser aber hatte Schaden angerichtet, sodass die Kirche aufwendig renoviert werden musste.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.