Zum Hauptinhalt springen

Grosser Widerstand gegen 5G-Antenne

277 Mal wurde der Baurechtsentscheid gegen die geplante Antenne im Niederfeld verlangt. Ein anonym versandtes Flugblatt kündigt als Ziel ein 5G-Moratorium an. Der Gemeindepräsident kann die Aufregung nur teilweise nachvollziehen.

Eva Wanner
Die geplante 5G-Antenne im Niederfeld in Andelfingen soll 50 Meter hoch werden.
Die geplante 5G-Antenne im Niederfeld in Andelfingen soll 50 Meter hoch werden.
Madeleine Schoder

«Jeder will Handy und Abdeckung, aber niemand will die Antennen», schreibt Sunrise-Sprecherin Therese Wenger auf Anfrage. Der Widerstand gegen den Aufbau des Mobilfunknetzes sei gross, «obwohl es mittlerweile mehr Handys als Einwohner in der Schweiz gibt». In dasselbe Horn stösst Hansruedi Jucker, Gemeindepräsident von Andelfingen. «Es ist ein Widerspruch, die Dienste zu nutzen, sich aber gegen Antennen zu wehren.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen