Zum Hauptinhalt springen

«Harte Kürbisse schnitzen ist wie Holz hobeln»

Am Samstag leuchten in Rudolfingen wieder die Kürbisse. Christian Wenger, genannt Sträuli, ist seit vier Jahren als Helfer beim Fest dabei und kennt einige Tricks.

Tun Ihnen die Hände schon weh vom Schnitzen?Christian «Sträuli» Wenger:Man gewöhnt sich daran. Die ersten paar Kürbisse merke ich jeweils, danach spüre ich die Hände nicht mehr. Die Arbeit hat auch etwas Meditatives.

Was ist Ihre Aufgabe bei den Vorbereitungen?Ich bin fürs Grobmotorische zuständig, also eher Handlanger denn feiner Schnitzer. Ich höhle die Kürbisse aus, damit sie andere verzieren können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.