Zum Hauptinhalt springen

«Jährlich sterben sechs Millionen Zierfische in der Schweiz»

Fair-Fish Schweiz hat seit Mai eine neue Geschäftsleitung. Christian Ritzel aus Aadorf spricht im Interview darüber, warum der Verein in Zukunft nicht mehr nur Fischstäbchen thematisieren möchte.

Christian Ritzel ist Nachhaltigkeit ein persönliches Anliegen.
Christian Ritzel ist Nachhaltigkeit ein persönliches Anliegen.
Marc Dahinden

Christian Ritzel, das Motto von Fair-Fish lautet: «Wir geben Fischstäbchen ein Gesicht.» Erläutern Sie doch mal.

Das kommt daher, dass sich Fair-Fish bisher schwerpunktmässig mit Speisefischen beschäftigt hat. Wir versuchen, einen nachhaltigen Konsum zu vermitteln und nicht, kompletten Verzicht zu predigen. Natürlich arbeiten wir mit Emotionen, aber wir möchten vor allem Informationen vermitteln. Das grenzt uns auch gegenüber anderen Tier- und Naturschutz-Organisationen ab.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.