Zum Hauptinhalt springen

Jetzt wird doch eine Fusion der Kirchen angestrebt

Zwar noch enger zusammenarbeiten, aber nicht fusionieren: Dieser Weg führte nicht weiter.

Markus Brupbacher
Die Krichen im Weinland sollen jetzt doch fusionieren.
Die Krichen im Weinland sollen jetzt doch fusionieren.
hag

Benken, Marthalen, Ossingen, Rheinau-Ellikon und Trüllikon-Truttikon: Die fünf reformierten Kirchgemeinden im mittleren Weinland arbeiten bereits eng zusammen. Dies ist seit Sommer 2018 in einem Vertrag verbindlich festgehalten. Durch die Vereinbarung sollen die Kirchgemeinden zusammenrücken und zugleich selbständig bleiben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen