Zum Hauptinhalt springen

Klinikpläne liegen auf

Der Gestaltungsplanfür die Weiterentwicklung der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich in Rheinau liegt öffentlich auf.

Das PUK-Areal soll schrittweise weiterentwickelt werden. Nun kann der Gestaltungsplan besichtigt werden.
Das PUK-Areal soll schrittweise weiterentwickelt werden. Nun kann der Gestaltungsplan besichtigt werden.
zvg

Das Areal der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich (PUK) in Rheinau soll in Etappen weiterentwickelt werden. Nun liegt der Gestaltungsplan bis zum 18. September öffentlich auf. Bestehende Gebäude sollen saniert werden und vor allem im Bereich der forensischen Psychiatrie besteht Erweiterungsbedarf.

Dabei muss der Denkmalschutz berücksichtigt werden, denn alle Gebäude im Zentrum der Anlage sind im Inventar der kunst- und kulturhistorischen Schutzobjekte von überkommunaler Bedeutung. Angehört werden die Gemeinde Rheinau sowie die Zürcher Planungsgruppe Weinland.

60 Millionen bis 2019

Der Regierungsrat hat bereits im Januar 2015 den Masterplan «Entwicklung PUK-Areal Neu-Rheinau» beschlossen. Dieser bildet die Grundlage für den Gestaltungsplan, der das gesamte PUK-Areal umfasst und Angaben zur Bebauung zum Freiraum, zur Erschliessung und Parkierung sowie zur Umwelt macht.

Bis 2019 sollen auf dem Areal rund 60 Millionen Franken investiert werden. Ende Juni hat der Regierungsrat einen Projektierungskredit in der Höhe von 1,3 Millionen Franken für das erste Teilprojekt bewilligt. Für rund 20 Millionen Franken soll ein 100-jähriger-Gebäudekomplex saniert und später das Wohnheim Tilia dort untergebracht werden. Das Heim ist auf Klienten mit stark herausforderndem Verhalten spezialisiert.

sda/nid

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch