Flaachtal

Künftig weniger Schulstandorte

Die Schulpflege Flaachtal will nicht mehr alle Schulstandorte im Tal aufrechterhalten.

Im Flaachtal sollen künftig weniger Schulhäuser gebraucht werden.

Im Flaachtal sollen künftig weniger Schulhäuser gebraucht werden. Bild: Heinz Diener (Archiv)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Im Flaachtal sollen die Primarschulhäuser und Kindergärten zentralisiert werden. Das schreibt die «Andelfinger Zeitung» nach der Gemeindeversammlung der Schule Flaachtal, welche Berg und Buch am Irchel, Dorf, Flaach und Volken umfasst. Ob es künftig ein oder zwei Schulstandorte geben wird, sei noch unklar.

Nach der 2013 beschlossenen Schulfusion wurden alle Standorte in den fünf Gemeinden weitergeführt. Auch die Zahl der Schulleiter soll reduziert werden, ebenso die Grösse der Schulpflege von elf auf sieben Mitglieder. Was die künftigen Schulstandorte angeht, so werden derzeit verschiedene Varianten diskutiert.

Entschieden hat die Schulpflege noch nichts, daher gibt sie auch keine weiteren Details bekannt. Die heutigen Schulklassen sind tendenziell zu klein, und die Schülerzahlen schwanken. Für die Zentralisierung sollen 6 bis 12 Millionen Franken investiert werden und die frei werdenden Schulhäuser zurück an die Gemeinden gehen. Die Abstimmung darüber soll Ende 2021 stattfinden.

Erstellt: 24.06.2019, 17:07 Uhr

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!