Unterstammheim

Mähdrescher in Brand geraten

In Unterstammheim ist ein Mähdrescher in Brand geraten. Die Flammen griffen auf das Weizenfeld über. Der Schaden beträgt über 100 000 Franken.

Das Feuer richtete beim Mähdrescher grossen Schaden an.

Das Feuer richtete beim Mähdrescher grossen Schaden an. Bild: Kapo ZH

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Beim Brand eines Mähdreschers auf einem Feld in Unterstammheim ist am Montagabend ein Sachschaden von über hunderttausend Franken entstanden. Verletzt wurde niemand, teilt die Kantonspolizei Zürich mit.

Das Feuer ist um ca. 20.30 ausgebrochen. Trotz sofortigen Löschversuchen des Fahrers mit einem Feuerlöscher, entzündeten die Flammen das Weizenfeld, heisst es in der Mitteilung weiter.

Bild: Kapo ZH

Den sofort ausgerückten Löschkräften gelang es, das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Gemäss ersten Abklärungen der Brandermittler der Kantonspolizei Zürich dürfte als Brandursache ein technisches Problem im Vordergrund stehen. Durch die grosse Hitze wurden zwei in der Nähe abgestellte Wohnmobile in Mitleidenschaft gezogen. Der Brand forderte keine verletzten Personen. Der Gesamtschaden liegt über hunderttausend Franken.

Nebst der Kantonspolizei Zürich stand auch der Zweckverband Feuerwehr Stammertal im Einsatz. (far)

Erstellt: 18.07.2017, 12:12 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Paid Post

Polymechaniker – der Hightech-Handwerker

Sven Pfister absolviert an der Mechatronik Schule Winterthur (MSW) die Ausbildung zum Polymechaniker. Der 20-Jährige erklärt, was ihn an seinem Beruf fasziniert.