Zum Hauptinhalt springen

Mähdrescher in Brand geraten

In Unterstammheim ist ein Mähdrescher in Brand geraten. Die Flammen griffen auf das Weizenfeld über. Der Schaden beträgt über 100 000 Franken.

Das Feuer richtete beim Mähdrescher grossen Schaden an.
Das Feuer richtete beim Mähdrescher grossen Schaden an.
Kapo ZH

Beim Brand eines Mähdreschers auf einem Feld in Unterstammheim ist am Montagabend ein Sachschaden von über hunderttausend Franken entstanden. Verletzt wurde niemand, teilt die Kantonspolizei Zürich mit.

Das Feuer ist um ca. 20.30 ausgebrochen. Trotz sofortigen Löschversuchen des Fahrers mit einem Feuerlöscher, entzündeten die Flammen das Weizenfeld, heisst es in der Mitteilung weiter.

Den sofort ausgerückten Löschkräften gelang es, das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Gemäss ersten Abklärungen der Brandermittler der Kantonspolizei Zürich dürfte als Brandursache ein technisches Problem im Vordergrund stehen. Durch die grosse Hitze wurden zwei in der Nähe abgestellte Wohnmobile in Mitleidenschaft gezogen. Der Brand forderte keine verletzten Personen. Der Gesamtschaden liegt über hunderttausend Franken.

Nebst der Kantonspolizei Zürich stand auch der Zweckverband Feuerwehr Stammertal im Einsatz.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch