Humlikon

Missstände an Schule für geistig behinderte Kinder festgestellt

In der Heilpädagogischen Schule Humlikon liegt offenbar einiges im Argen: Laut einer Elterngruppe erhalten ihre behinderten Kinder dort Körperstrafen. Der Kanton wirft der Schule Führungsversagen vor. Der Leiter ist krankgeschrieben.

An der Heilpädagogischen Schule in Humlikon wird offenbar geschlagen.

An der Heilpädagogischen Schule in Humlikon wird offenbar geschlagen. Bild: zvg

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Mein behindertes Kind wurde in der Heilpädagogischen Schule Humlikon von einer Lehrerin geohrfeigt», erzählt eine Mutter, die sich in einer Elterngruppe dafür engagiert, dass sich in der Schule etwas ändert.

Offenbar ist dieser Übergriff kein Einzelfall. Auch andere Eltern sprechen davon, dass manche Lehrkräfte «wahrscheinlich aus Überforderung» ihre Kinder körperlich züchtigen würden. Neben Ohrfeigen gebe es Schläge auf den Mund und auf die Hände. Laut den Eltern wurde bis jetzt aber noch nicht Anzeige erstattet.

«Mein behindertes Kind wurde von einer Lehrerin geohrfeigt»Mutter eines Kindes der Heilpädagogischen Schule Humlikon

«Wir haben den Eindruck, dass seit einigen Jahren an der Heil­pädagogischen Schule Missstände herrschen», schreiben die betroffenen Eltern in einer E-Mail an den «Landboten». Denn neben den Körperstrafen gebe es auch einen «kaum geregelten Schulalltag und häufige Lehrerwechsel». Sie verweisen dabei auf einen kürzlich erstellten Evaluations­bericht der Bildungsdirektion, der die Qualität der Heilpädagogischen Schule in Humlikon unter die Lupe nahm.

In diesem Bericht werden die Körperstrafen jedoch nicht thematisiert. Es ist lediglich die Rede davon, dass ein respektvoller Umgang gegenüber den Schülerinnen und Schülern «nicht durchgängig» gepflegt werde oder dass der Umgang mit den Kindern «nicht immer wertschätzend» sei und dass sich viele unwohl fühlten.

Für den Vorstand des Zweckverbandes der Schulgemeinden im Bezirk Andelfingen sind die Vorwürfe der Eltern völlig neu. Man sei aber diesbezüglich «jederzeit gesprächsbereit», schreibt der Vorstand auf Anfrage.

Kanton spricht Klartext

Deutlich wird der Bericht des Kantons, was die Leitung der Schule angeht. «Eine wirkungsvolle Führung der Schule ist zurzeit nicht gewährleistet», heisst es. Und: «Konflikte absorbieren die Energie des gesamten Schulteams.» Der Schulleiter ist derzeit krankgeschrieben. (Der Landbote)

Erstellt: 13.06.2017, 09:28 Uhr

Artikel zum Thema

Schule in Humlikon am Pranger

Humlikon In einem Bericht der kantonalen Fachstelle für Schulbeurteilung wird der Heilpädagogischen Schule Humlikon ein schlechtes Zeugnis ausgestellt. Viele der behinderten Schüler fühlen sich unwohl. Zudem gibt es ein grosses Führungsproblem. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.