Zum Hauptinhalt springen

Mit Biopesto gegen Geisterdörfer

Viele Dorfläden müssen schliessen: Zuwenige Kunden, als dass sie rentieren würden. In Berg am Irchel machen Biobauern vor, wie es doch klappen könnte.

«Wir möchten nur Produkte im Laden hinter denen wir stehen können.» – Monika Wetli verkauft in Berg am Irchel lokale Bioprodukte.
«Wir möchten nur Produkte im Laden hinter denen wir stehen können.» – Monika Wetli verkauft in Berg am Irchel lokale Bioprodukte.
Enzo Lopardo

Bei schönem Wetter leuchtet die weisse Fachwerkfassade des Restaurants Traube in Berg am Irchel. Nebenan strahlt das Sechziger-Jahre-Postgebäude den zweckmässigen Charme aus, den Weggezogene am meisten vermissen werden. Aber im Erdgeschoss des Postgebäudes drohten vor rund einem Jahr zwei hässliche Zahnlücken zu klaffen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.