Zum Hauptinhalt springen

Neue Mehrheit kippt Grünabfuhr

Abfuhr für die Grünabfuhr: Die Mehrheit der Flaacher Stimmberechtigten hat die Einführung einer Grünabfuhr an der Gemeindeversammlung abgelehnt. Eine andere Mehrheit stimmte im Dezember noch dafür.

Fast 300 Stimmberechtigte kamen in die Worbighalle. Foto: M. Brupbacher
Fast 300 Stimmberechtigte kamen in die Worbighalle. Foto: M. Brupbacher

«Das ist Basisdemokratie!», sagte Flaachs Gemeindepräsident Walter Staub erfreut ins Mikrofon. Die akustische Unterstützung war nötig, weil die Gemeindeversammlung vom Mittwochabend ausnahmsweise in der grossen Worbighalle stattfand – mit 291 anwesenden Stimmberechtigten. Dies entspricht knapp 30 Prozent aller Stimmberechtigten von Flaach.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.