Zum Hauptinhalt springen

Neue Regionalpolitik Zürcher Weinland: Geschäftssitz gefunden, Leitung gesucht und Ideen gefragt

Das Geld ist zwar schon gesprochen. Doch nach wie vor sind Ideen für Projekte gefragt, um in den Bereichen Tourismus und regionale Produkte die Wertschöpfung im Weinland zu erhöhen.

Das Weinland organisiert sich neu.
Das Weinland organisiert sich neu.

Langsam kommt Bewegung in die Sache: Die Neue Regionalpolitik (NRP) Zürcher Weinland sei bereit, «Projektideen zu bearbeiten». Dies ist einer Medienmitteilung vom späten Mittwochabend zu entnehmen. NRP ist ein Förderprogramm des Bundes für strukturschwache Regionen, zu dem das Weinland seit dem 1. Januar gehört.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.