Zum Hauptinhalt springen

Nutzung des Schlossguets soll bewusst offen bleiben

Die Arbeitsgruppe strebt ein Vorprojekt mit «polyvalenter Nutzung» an.

Die Gemeinde Turbenthal will in das Schlossguet investieren.
Die Gemeinde Turbenthal will in das Schlossguet investieren.

Seit bald 30 Jahren ist das 1666 erbaute Schlossguet in Turbenthal im Besitz der Gemeinde. Immer wieder gab es Vorschläge, wie es genutzt werden soll: Ein Ortsmuseum, eine Bibliothek oder zuletzt ein Co-Working-Space standen zur Diskussion.

Nun ändert die seit Mai eingesetzte Arbeitsgruppe die Herangehensweise für die dringend nötige Sanierung des historischen Gebäudes: Statt zuerst die Nutzung festzulegen, soll ein Vorprojekt für eine offene, sogenannt polyvalente, Nutzung bis im Sommer 2020 erarbeitet und dem Gemeinderat zur Beurteilung vorgelegt werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.