Turbenthal

Nutzung des Schlossguets soll bewusst offen bleiben

Die Arbeitsgruppe strebt ein Vorprojekt mit «polyvalenter Nutzung» an.

Die Gemeinde Turbenthal will in das Schlossguet investieren.

Die Gemeinde Turbenthal will in das Schlossguet investieren.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Seit bald 30 Jahren ist das 1666 erbaute Schlossguet in Turbenthal im Besitz der Gemeinde. Immer wieder gab es Vorschläge, wie es genutzt werden soll: Ein Ortsmuseum, eine Bibliothek oder zuletzt ein Co-Working-Space standen zur Diskussion.

Nun ändert die seit Mai eingesetzte Arbeitsgruppe die Herangehensweise für die dringend nötige Sanierung des historischen Gebäudes: Statt zuerst die Nutzung festzulegen, soll ein Vorprojekt für eine offene, sogenannt polyvalente, Nutzung bis im Sommer 2020 erarbeitet und dem Gemeinderat zur Beurteilung vorgelegt werden.

«Wir wollen die Räume so gestalten, dass verschiedene Nutzungen möglich sind.»

Bereits hätten erste informelle Gespräche mit Architekten stattgefunden, teilt die Arbeitsgruppe in einer gestern versandten Medienmitteilung mit.

Liegenschaftenvorsteherin Katharina Fenner (FDP) sagt: «Wir wollen die Räume so gestalten, dass verschiedene Nutzungen möglich sind.» Das Schlossguet solle so immer wieder für etwas anderes genutzt werden können. «Wir wollen uns diese Flexibilität bewahren.»

280'000 Franken budgetiert

Konkreter sind die Vorstellungen beim derzeit bewohnten Ostteil des Gebäudes. Dieser soll gemäss Mitteilung «modernisiert und optimiert werden». Fenner verweist auf die Toilette, die sich ausserhalb der Wohnung befindet: «Die Wohnung soll zeitgemässer werden.» Die Denkmalpflege soll dabei stets miteinbezogen werden.

Aktuell sind im nächstjährigen Turbenthaler Budget 280'000 Franken für das Schlossguet und das Schulhaus Hutzikon vorgesehen. «Falls das Vorprojekt den Gemeinderat überzeugt, könnten wir mit einem Teil des Geldes die Planung eines konkreten Bauprojekts in Auftrag geben», sagt Fenner. Wer das Ganze finanzieren soll, ist angesichts des inexistenten Bauprojekts noch offen.

Erstellt: 08.10.2019, 17:56 Uhr

Artikel zum Thema

Schlossguet ist im Budget, spruchreif ist aber noch nichts

Turbenthal Der Gemeinderat hat Geld für das Projekt Schlossguet reserviert. Ohne nähere Begründung. Mehr...

Schweigen beim Schlossguet

Turbenthal Die Zukunft des Schlossguet ist offener denn je. Die Projektgruppe lässt Fragen ins Leere laufen. Der Verein für ein Ortsmuseum wendet sich definitiv ab. Mehr...

Das Schlossguet entwickelt sich zum Symbol für Stillstand und Zerfall

Analyse Trotz langer Planung bröckelt die historische Scheune im Turbenthaler Ortskern weiter vor sich hin. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!