Zum Hauptinhalt springen

Polizei sperrt Gebiet wegen verdächtigem Gegenstand weiträumig ab

Die Kantonspolizei Zürich hat während mehrer Stunden das Gebiet an der Oberwilstrasse in Henggart grossräumig abgesperrt. Grund dafür war ein «verdächtiger Gegenstand».

Hinter einem Holzschopf an der Henggart wurde am Freitagmorgen ein verdächtiger Gegenstand entdeckt. Dieser war nach Einschätzung der Kantonspolizei scheinbar so gefährlihch, dass das Gebiet grossräumig abgesperrt wurde. Die Autobahnausfahrt bei Henggart blieb während drei Stunden geschlossen.

Um was es sich beim Gegenstand handelte, will die Kapo nicht bekannt geben. Dies sei Täterwissen, heisst es auf Anfrage. Die weitreichende Absperrung lässt aber auf eine gewisse Gefahr schliessen.

Um 12:45 konnte die Polizei Entwarnung geben. Spezialisten der Kapo hätten den Gegenstand «untersuch und entsprechend interveniert», schreibt die Kapo weiter.

Die Polizei sucht Zeugen, die Beobachtungen zu den Vorgängen oder zum Gegenstand machen können.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch