Humlikon

Selbstständiger werden durch Fusion

«Insourcing» heisst das Zauberwort, das am Fusionsworkshop fiel. Das Dorf hat bereits verschiedene Dienstleistungen ausgelagert. Diese könnte die vereinigte Gemeinde «Wyland Süd» wieder selber erbringen.

Humlikon würde von einer Fusion profitieren, so der Tenor.

Humlikon würde von einer Fusion profitieren, so der Tenor. Bild: Madeleine Schoder

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Wir haben ja gar keine Wahl», war eine Aussage am Fusionsworkshop in Humlikon. Die aber relativiert wurde: Jetzt habe man noch eine, und zwar eine Fusion, über die man mitbestimmen könne.

Rund 60 Personen liessen sich am Montagabend über den geplanten Zusammenschluss mit Adlikon, Andelfingen, Henggart, Kleinandelfingen und Thalheim an der Thur informieren und diskutierten darüber. Der Tenor unter diesen zwölf Prozent der Bevölkerung war positiv, sowohl auf den Zusammenschluss der Politischen als auch auf jenen der Schulgemeinden bezogen.

«Wie werden die kritischen Gemeinden bearbeitet?»Teilnehmer des Fusionsworkshops

Ein mehrfach genannter Vorteil: Ein Zusammenschluss würde ein «Insourcing» ermöglichen. Humlikon hat verschiedene Dienstleistungen ausgelagert, die in der neuen, grossen Gemeinde wieder selbst erbracht werden könnten. Die Rekrutierung von Behördenmitgliedern werde einfacher und die Verwaltung professionalisiert. Letztere könne im Gebilde, das «Wyland Süd» heissen soll, ausserdem längere Öffnungszeiten anbieten. Laut Website der Gemeinde ist die Humliker Gemeindeverwaltung heute am Montag von 16 bis 18 Uhr sowie am Mittwoch von 9 bis 11 Uhr geöffnet.

Dass der Gang auf die Verwaltung bei einem Ja zur Fusion in Zukunft ins Nachbardorf Henggart führen würde, empfanden die Anwesenden nicht als Nachteil. Der Standort sei irrelevant und die Menschen seien mobil, hiess es.

Der Steuerfuss

Schon vor den Workshops in drei Gruppen wurden Fragen zum Steuerfuss gestellt. Dieser soll künftig 101 Prozent betragen, 22 weniger als in Humlikon heute erhoben werden. Ob eine neutrale Stelle diesen Steuerfuss und die zugehörige Rechnung geprüft habe, wollte jemand wissen. Antwort gab Marcel Meisterhans, Präsident der Gastgebergemeinde und Leiter des Teilprojekts Finanzen. Die Berechnungen hätten externe Spezialisten vorgenommen. Geprüft würden sie aktuell von den Rechnungsprüfungskommissionen der Gemeinden.

Peter Läderach, Gemeindepräsident von Adlikon, leitete eine Gruppendiskussion, deren Lieblingsthema der Steuerfuss gewesen sei. Der Vorwurf der Manipulation sei gefallen. Das dementierte er, es beruhe alles auf Berechnungen. In seiner Gruppe sei allerdings auch gesagt worden, dass der Steuerfuss überbewertet werde.

«Henggart abholen»

Eine Gruppe stellte die Fusion nicht in Frage – aber, ob diese bei allen beteiligten Gemeinden so gut ankommt, wie in Humlikon. «Wie werden die kritischen Gemeinden bearbeitet?», fragten sie sich und fragten sie vor allem die Verantwortlichen. Und nannten, wo ihrer Meinung nach der Schuh drückt: «Henggart abholen», stand auf dem Flipchart mit den Ergebnissen der Diskussion. Die einwohnerstärkste Gemeinde im Gebilde scheint ihnen am kritischsten zur Fusion zu stehen (dort findet der Workshop am Donnerstag, 20. Februar statt).

Bleibt die Schule im Dorf?

Humlikon wäre nicht von einer Schulschliessung betroffen. Zumindest vorerst nicht: «Das Teilprojekt Organisation empfiehlt, in einer vereinigten Gemeinde alle heutigen Schulstandorte mit Ausnahme des Schulhauses Adlikon beizubehalten», heisst es im Fusions-Bulletin.

Und doch werde die Zentralisierung vom Kindergarten bis zur Sekundarschule an einem Standort als Vision genannt, meinte ein Anwesender. Ob Humlikon seine Schule also doch dereinst verliere? «Was in zehn oder zwanzig Jahren ist, wissen wir nicht», antwortete Peter Stocker darauf. Die aktuelle Empfehlung sei aber, alle Standorte beizubehalten und nur Adlikon zu gegebener Zeit aufzulösen. Die Kompromissvariante, die Schulen in Adlikon und Humlikon aufzuheben, hatte die zuständige Teilprojektgruppe zwar geprüft, aber verworfen.

Erstellt: 11.02.2020, 17:47 Uhr

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.