Zum Hauptinhalt springen

Weiterarbeiten statt Wahlkampf

Wer für den Gemeinderat der neuen Gemeinde Stammheimkandidieren möchte, bleibt weiterhin ein Geheimnis.

Das Stammertal aus der Vogelperspektive: Seit gestern hat die neue Gemeinde Stammheim, die am 1. Januar 2019 startet, eine Gemeindeordnung.
Das Stammertal aus der Vogelperspektive: Seit gestern hat die neue Gemeinde Stammheim, die am 1. Januar 2019 startet, eine Gemeindeordnung.
Heinz Kramer

Noch sind es gut 300 Tage bis zum Start der neuen, fusionierten Gemeinde Stammheim am 1. Januar 2019. Gestern haben die Stammertaler Stimmbürger die Gemeindeordnung für diese neue Gemeinde mit 77 Prozent Ja-Stimmen klar gutgeheissen. Die Abstimmung über die Fusion fand letzten September statt.

Wie im vergangenen Herbst gab es auch gestern Sonntag Unterschiede bei den Ja-Stimmen-Anteilen zwischen den drei Politischen Gemeinden Ober- und Unterstammheim sowie Waltalingen. Die Reihenfolge beim Zustimmungsgrad ist dabei die gleiche geblieben wie im September 2017. In Waltalingen sagten 85,2 Prozent Ja zur Gemeindeordnung (Ja zur Fusion: 77,7 Prozent), in Oberstammheim 78,4 Prozent (Ja zur Fusion: 59,2 Prozent) und in Unterstammheim 69,7 Prozent (Ja zur Fusion: 56,9 Prozent).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.