Zum Hauptinhalt springen

«‹Wyland› und ‹Wyland-Süd› werden nicht bewilligungsfähig sein»

Das Bundesamt für Landestopografie und die Zürcher Baudirektion sagen, dass zwei der drei Namensvorschläge für die fusionierte Gemeinde im Raum Andelfingen gar keine Bewilligung bekämen.

Nur der Name Andelfingen sei bewilligungsfähig, sagt die Baudirektion.
Nur der Name Andelfingen sei bewilligungsfähig, sagt die Baudirektion.
Madeleine Schoder

Für die Bevölkerung von Adlikon, Andelfingen, Henggart, Humlikon, Kleinandelfingen und Thalheim an der Thur fanden im April zwei Workshops statt. Im November 2020 stimmen diese sechs Gemeinden über die Fusion der Politischen Gemeinden zum einen und über die Fusion aller Schulen in diesen Gemeinden zum anderen ab. An den beiden Fusionsworkshops in Andelfingen und Henggart schlugen die Projektverantwortlichen drei Namen für die neue, fusionierte Gemeinde vor: «Andelfingen», «Wyland-Süd» und «Wyland».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.