Zum Hauptinhalt springen

Zur Sechstklässlerin in den iPad-Kurs

Sechstklässler haben in Dachsen für ein Schulprojekt einen iPad-Kurs für Senioren organisiert. Ein Augenschein vor Ort zeigt: Die Kinder sind geduldige und souveräne Lehrer – und können selber etwas lernen.

Wo ist schon wieder die SBB-App? Silvia Müller sucht konzentriert, Sechstklässlerin Hannah hilft geduldig. Der iPad-Kurs ist ein Schulprojekt der Begabtenförderung.
Wo ist schon wieder die SBB-App? Silvia Müller sucht konzentriert, Sechstklässlerin Hannah hilft geduldig. Der iPad-Kurs ist ein Schulprojekt der Begabtenförderung.
Marc Dahinden

Es läutet und vibriert vom Tisch ganz vorne beim Fenster her. «Das ist jetzt eben der Wecker», erklärt Hannah geduldig, während Silvia Müller angestrengt aufs Display schaut und versucht, den Lärm so schnell wie möglich zu beenden. Beide lachen, als es endlich gelingt. Gleich werden sie aber wieder ernst, Hannah stellt eine nächste Aufgabe. Hannah ist 12 Jahre alt und eine von drei Sechstklässlern der Primarschule Dachsen in der Begabtenförderung. Diesen Frühling arbeiteten sie dort an einem besonderen Projekt, das jetzt vor den Sommerferien zum Abschluss kommt: Sie organisierten zwei iPad-Kurse von je drei Lektionen für Seniorinnen wie Silvia Müller, 67, und Monika Brütsch, ebenfalls 67. Beide sind iPad-Anfängerinnen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.