Zum Hauptinhalt springen

Millionenteurer Veloweg nimmt mit viel Verspätung Fahrt auf

Die Hauptstrasse über die Wagenbrechi nördlich von Rorbas wird entschärft. Für fast 11 Millionen Franken erfolgt eine Strassensanierung und parallel dazu gibts einen neuen Veloweg.

Sofern keine weiteren Rechtsmittel ergriffen werden, steht einem neuen Veloweg an der Weiacherstrasse nichts mehr im Weg.
Sofern keine weiteren Rechtsmittel ergriffen werden, steht einem neuen Veloweg an der Weiacherstrasse nichts mehr im Weg.
Screenshot, Google Street View

Fünf Einsprachen und drei Jahre später als ursprünglich angekündigt könnte es nun doch noch klappen: Die Hauptstrasse zwischen Rorbas und dem stauträchtigen Kreisel nördlich des Hardwaldes steht vor einer grundlegenden Sanierung. Das Bauprojekt des Kantons bringt auf der betreffenden Weiacherstrasse zugleich auch eine massgebliche Verbesserung für den Veloverkehr mit sich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.